Wer trägt die EEG-Umlage?

Im Oktober wurde bekannt gegeben, dass die EEG-Umlage für das Jahr 2017 um 0,53 Cent pro Kilowattstunde steigen wird. Aber wer trägt eigentlich diese Kosten? „Eine Kostenaufstellung für das EEG 2016 zeigt deutlich: Ein wesentlicher Teil der Kosten der EEG-Umlage wird von Industrie, Gewerbe und Handel getragen, obwohl energieintensive Unternehmen die Möglichkeit haben, sich teilweise von der EEG-Umlage befreien zu lassen. Durch den großen Stromverbrauch werden mögliche Vergünstigungen ausgeglichen und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen soll dadurch erhalten bleiben.

EEG-Umlage

Weitere Inhalte aus dieser Kategorie

Suche

Anmelden für VfEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum