Glückwünsche

©

Der Festakt zum 100-jährigen Bestehen unseres Verbandes liegt nun seit einigen Wochen hinter uns. Wir freuen uns und sind geehrt, dass wir eine Vielzahl an Entscheidungsträgern im Land aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft begrüßen durften. Dies zeigt nicht nur die Anerkennung der Verbandsarbeit, sondern auch die Wertschätzung der Leistungen der Mitgliedsunternehmen, die weit in unsere Gesellschaft hineinreichen. Die sichere Versorgung der Menschen in Baden- Württemberg mit Energie und Wasser ist eine wesentliche Aufgabe des Gemeinwohls. Der Blick in die Geschichte stimmt zuversichtlich für alle aktuellen Herausforderungen, die die Energiewende für unsere Branche mit sich bringt: Von den Hürden beim Aufbau der Energieinfrastruktur am Anfang des vergangenen Jahrhunderts über politische und gesellschaftliche Umbrüche bis hin zur Liberalisierung – die Energiewirtschaft hat schon viele bewegte Zeiten hinter sich gebracht und ist gestärkt daraus hervorgegangen. 
Klaus Saiger, Geschäftsführer FairNetz GmbH Reutlingen und Präsident des VfEW 

Seit 35 Jahren bin ich im Verband tätig, im Jahr 2008 war ich Gründungspräsident des VfEW. An einem Drittel der 100 Jahre habe ich somit aktiv mitgewirkt. Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht. In diesen politisch spannenden Zeiten setzen wir darauf, dass auch die neue Bundesregierung verlässliche Rahmenbedingungen für die Energieversorgung bringen wird. Trotz aller Umbrüche in der Verbandsgeschichte: Die Energieversorgung und die Wasserversorgung sind sicher. Das zeigt, dass es bisher immer gut gelungen ist, die Herausforderungen zu meistern. 
Rudolf Kastner, Vorstandsvorsitzender EGT AG und stellvertretender Präsident des VfEW 

Herzlichen Glückwunsch dem Verband zum 100-jährigen Bestehen! Die heutige Zeit ist für die Versorger geprägt von völligen Veränderungen. Aus Sicht einer Kommune ist es eine große Stärke, dass wir ein so großes Feld leistungsfähiger Versorgungsunternehmen haben. Wir dürfen stolz auf das bisher geleistete sein, trotzdem bleiben die Herausforderungen groß – beispielsweise bei der Elektromobilität oder der energetischen Sanierung von denkmalgeschützen Gebäuden. Nur in der engen Zusammenarbeit zwischen Kommune und Versorger ist dies zu schaffen. 
Werner Spec, Oberbürgermeister der Stadt Ludwigsburg 

Ich darf die Glückwünsche und Grüße des gesamten Präsidiums überbringen. Dass der VfEW sein 100-jähriges Bestehen feiern kann, spricht für den Verband: für die Weitsicht der Gründer, für die Bedeutung unserer Industrie und auch für das Engagement der Mitglieder. Vor allem auch dafür, dass wir in dieser Rolle, die wir als Verband einnehmen, auch zukünftig gebraucht werden. Es ist wichtig, dass wir auf der Länderebene als Ansprechpartner für Politik zur Verfügung stehen. Der Bezug zum Regionalen wird immer wichtiger für die Menschen, das Vertrauen in die Nähe zum Versorger rückt mehr in den Vordergrund. 
Stefan Kapferer, Hauptgeschäftsführer des BDEW 

Der VfEW feiert sein hundertjähriges Jubiläum. Hierzu gratuliere ich ganz herzlich! Wohl kaum eine andere Branche hat eine so dynamische Entwicklung durchlaufen wie die Energiewirtschaft. Der VfEW ist für mich ein geschätzter Ansprechpartner, der die Anliegen seiner über 230 Mitgliedsunternehmen engagiert und konstruktiv vertritt. Ich bin mir sicher, dass auch in Zukunft weitere große Herausforderungen auf die Wasser- und auf die Energiewirtschaft zukommen werden. So liegt noch ein weiter und bisweilen auch steiniger Weg vor uns, bis wir zur Mitte dieses Jahrhunderts eine weitgehend CO2-freie Energieversorgung aufgebaut haben werden. Ich wünsche dem Verband weiterhin viel Tatkraft und Erfolg! 
Franz Untersteller, MdL, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg

Suche

Anmelden für VfEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum